Fachkraftmangel und keine Lösung in Sicht?
Fachkraftmangel und keine Lösung in Sicht?

Bleiben Stellen für Pflegefachkräfte auch in Ihrem Haus unbesetzt? Wissen Sie teilweise nicht, wie Sie Ihren Dienstplan steuern sollen? An dieser Stelle würden wir Ihnen gern sagen, kein Problem: wir haben Personal für Sie. Aber Fakt ist, dass es immer weniger gut ausgebildete Fachkräfte auf dem Markt gibt. So können wir Ihnen helfen:

  1. Fragen: wie attraktiv ist Ihre Einrichtung als Arbeitgeber für Fachkräfte? Wissen Sie, wie Ihre Einrichtung wirkt? Was macht einen attraktiven Arbeitgeber aus? An welchen Stellschrauben können Sie drehen, damit Ihre Einrichtung attraktiver oder bekannter wird? Warum gibt es auch heute noch Einrichtungen mit einem Überhang an Fachkräften, aber nicht bei Ihnen?
  2. Überlegen: das Berufsbild der Pflegefachkraft ändert sich rasant. Wie werden Fachkräfte bei Ihnen möglichst optimal eingesetzt? Welche Aufgaben sollten sie übernehmen und welche nicht oder nicht mehr? Was muss/könnte sich in der Ablauforganisation und in der Aufgabenzuordnung verändern? Was ist für Sie eine qualitativ angemessene Pflege und Betreuung?
  3. Machen: Pflegesatzverhandlung und Personalbemessung vor dem Hintergrund der Pflegegrade und deren Bewilligungen sind — 2017/2018 ein ganz großes Thema. Wir prüfen mit Ihnen Ihr Pflegegradmanagement und den sich daraus ergebenden Pflegebedarf. Bedarfe, die sich auf Ihre Pflegesatzverhandlungen auswirken, können ggf. in Kombination mit unserem Kooperationspartner Baltic Social Consult geklärt werden.

Laden Sie uns einfach zu einem ersten Check ein: Ein Tag Beratung und Analyse. Wir geben Ihnen kompetente und konkrete Hinweise für die Weiterentwicklung.