Umgang mit Bindungstraumatisierung

Stabile Bindung

Umgang mit Bindungstraumatisierung

Eine stabile Bindung ist die Voraussetzung für psychische Gesundheit. Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen kommen oft aus unsicheren, verstörenden Bindungskontexten. In der Betreuung und Begleitung erfahren sie eventuell das erste Mal ein sicheres Bindungs-Modell. Was heißt das für eine förderliche Klienten-Helfer Beziehung?

Für Begleitende im Sucht- und psychiatrischen Bereich

Angebot richtet sich an

 

Unterrichtseinheiten

Eine Unterrichtseinheit umfasst 45 Minuten. Unsere Fort- und Weiterbildungen bieten wir halbtags entweder vormittags von 09.00 – 12.00 oder nachmittags von 13.30 – 16.30 Uhr oder ganztags von 09.00 – 16.00 Uhr inkl. Pausen: 30 Minuten mittags und je 15 Minuten vor- und nachmittags an.

Diese Fortbildung umfasst: 4 Unterrichtseinheiten

Zur Anmeldung