Zusätzliche Betreuung und Aktivierung in stationären Einrichtungen

Aktivierung in stationären Einrichtungen

Jährliche Aufffrischungsfortbildung

Der neue § 43 b SGB XI (zusätzliche Betreuung und Aktivierung) gilt für alle stationären Einrichtungen, also neben den vollstationären Einrichtungen auch für die teilstationären Einrichtungen.

Diese Fortbildung wird analog der aktuellen Richtlinie zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften (§ 53 c SGB XI) in stationären Pflegeeinrichtungen (Betreuungskräfte-Rl) durchgeführt.

Wir bieten Ihnen anschauliche Informationen zu aktuellen Erkenntnissen rund um das Thema Menschen mit einer Demenzerkrankung (und andere), praktische Übungen und Fallbesprechungen (Fallsupervision).

Gern stellen wir mit Ihnen die Fortbildungsthemen zusammen, die für die Schulung Ihrer Betreuungskräfte erforderlich und gewünscht sind. Bitte sprechen Sie uns an. Darüber hinaus gestalten wir zweimal jährlich eine zweitägige Fortbildung gemäß den Anforderungen der aktuellen Betreuungsrichtlinie.

Angebot richtet sich an

Unterrichtseinheiten

Eine Unterrichtseinheit umfasst 45 Minuten. Unsere Fort- und Weiterbildungen bieten wir halbtags entweder vormittags von 09.00 – 12.00 oder nachmittags von 13.30 – 16.30 Uhr oder ganztags von 09.00 – 16.00 Uhr inkl. Pausen: 30 Minuten mittags und je 15 Minuten vor- und nachmittags an.

Diese Fortbildung umfasst: 16 Unterrichtseinheiten

Zur Anmeldung